Sektion Psychologie, Psychotherapie + Beratung

Leitung

Dr. Klaus-Peter Küster (kuester@buber-gesellschaft.eu)
Dr. Dietlinde Nord-Rüdiger (nord-ruediger@buber-gesellschaft.eu)
Vsevolod Silov (silov@buber-gesellschaft.eu)

 

Nächste Veranstaltung

Die Erfahrung des „Unsagbaren“, unsere Sprachkonzeptionen

und die Erweiterung des Sagbaren durch die Poesie

Tagung der Sektion Psychologie, Psychotherapie und Beratung der Martin Buber-Gesellschaft

vom 30.06. – 02.07.2017 im Haus am Maiberg in Heppenheim

„Aber kein Reden wird je wiederholen, was das Stammeln mitzuteilen weiß.“ Dieses und viele andere Zitate verweisen auf die Bedeutung des „Unsagbaren“ in Bubers Auffassung der Sprache. Wir wollen uns ausgehend von seiner Konzeption mit den Grenzen der Sprache im Alltag, in der Beratung und in der Psychotherapie befassen, hier auch die für Buber wichtigen zeitgenössischen Modelle der Sprache betrachten und versuchen die Rolle der Poesie bei der Verschiebung der Grenzen des Sagbaren zu klären. Sowohl die gemeinsame Auseinandersetzung mit Textabschnitten aus Werken Bubers, als auch Vorträge und die sich daran anschließenden Gespräche werden die unterschiedlichen Konzeptionen zum Verhältnis zwischen Sprache und Wirklichkeit verdeutlichen.

Wir laden Sie zu dieser sicher wieder sehr anregenden Tagung ein und freuen uns auf die damit verbundenen Begegnungen.

Anfragen zu den Teilnahmegebühren und zur Anmeldung bitten wir Sie an die folgende Adresse zu senden: info@haus-am-maiberg.de

 

Dr. Klaus-Peter Küster, Dr. Dietlinde Nord-Rüdiger, Vsevolod Silov (Buber-Gesellschaft)

Titus Möllenbeck (Haus am Maiberg, Heppenheim)

Hier kann das Programm angesehen werden

 

Informationen, Anregungen und Anfragen bitte an die Sektionsleitung richten.

 

Bisherige Veranstaltungen